Stammbücher (Alba Amicorum)

Einerseits Orientierungshilfe oder Inspiration, andererseits auch offen für Aufrufe zur Mitarbeit
Antworten
alexarenggliZBZ
Beiträge: 11
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 12:04

Stammbücher (Alba Amicorum)

Beitrag von alexarenggliZBZ » Mi 18. Dez 2019, 18:10

Bereits sind ein paar Beispiele von Stammbüchern online zugänglich - eine äusserst reizvolle Textgattung, die zahlreiche Einzelseiten von verschiedenen Händen bietet. Während die Sammlungen von namhaften Personen wie Johann Jakob Scheuchzer oder Johann Heinrich Hottinger zahlreiche Texte in Griechisch und Hebräisch enthalten, sind die drei Bändchen von Johannes Büel aus dem 18. Jahrhundert besser zugänglich mit mehrheitlich deutschen Einträgen. Der dritte Band ist zusätzlich optisch besonders reizvoll: http://doi.org/10.7891/e-manuscripta-77730

Antworten